BMW

BMW (Bayerische Motoren Werke) entsteht 1917 in München als Hersteller von Flugzeugmotoren. Die Produktion von Autos beginnt erst 1929, die ersten Spitzenmodelle sind zweifellos der BMW 320 und der BMW 326. Mehr anzeigen

In den 50er Jahren gelingt es BMW durch den Erwerb des Patents des günstigen und futuristischen Isetta aus Italien und dank des neuen Kapitals der Familie Quandt (die auch heute noch die Marke besitzt), den deutschen Markt zu erobern und sich vor der drohenden Insolvenz zu retten.
In den 70er Jahren wird BMW dank der Scharfsinnigkeit seines Geschäftsführers Eberhard von Kuenheim zu einer weltweit bekannten Marke: Das Unternehmen bringt legendäre Modelle wie den Serie 5 (1972), den Serie 3 (1975), den Serie 6 (1976) und den Serie 7 (1977)auf den Markt.
In den 80er Jahren etabliert sich BMW als Marke für sportlichen Hochleistungen mit Gewinner-DNA, was auch dem Formel 1-Sieg 1983 von Nelson Piquet mit dem Brabham auf welchen ein BMW-Motor montiert wurde, zu verdanken ist. Mitte der 80er Jahre kommen die rassigen Modelle BMW M3 und BMW M5 auf den Markt und erzielen einen großen Erfolg beim Publikum.
In den 90er Jahren kauft die Gruppe zuerst ROVER (2000 abgetreten) und dann MINI und bringt den BMW Z3 und den BMW Z8 auf den Markt. Später kauft BMW auch die renommierte englische Marke Rolls Royce und macht mit dem kompakten BMW i3 und dem majestätischen BMW i8 einen Sprung in die Welt der Elektroautos.