Opel

Opel entsteht bereits 1862 als Nähmaschinenfabrik. Nach dem Tod des Gründers Adam Opel im Jahre 1895 entscheidet seine Frau, auf die Herstellung von Fahrrädern umzusteigen. Nach und nach beginnt Opel dann, sich auch mit Motoren und Autos zu beschäftigen, letzteres dank einer strategischen Allianz mit dem französischen Unternehmen Darracq. Mehr anzeigen

Opel wird 1929 von General Motors gekauft und ist noch heute Teil dieser Gruppe. In der Nachkriegszeit kann Opel dank des Erfolges des Kapitän die erlittenen Verluste ausgleichen und in den 70er Jahren durch die Herstellung des Commodore, des Senatorund und des Monza - die allerdings nicht den gewünschten Erfolg erzielen - mit den großen internationalen Marken im Bereich der Luxusautos konkurrieren. Die 80er Jahre hingegen stehen im Zeichen der kompakten und preisgünstigen Autos (mass market low): In dieser Zeit werden der Corsa, der Omega, der Vectra und der Astra produziert. Im nachfolgenden Jahrzehnt bringen der Tigra und der Calibra einen großen Erfolg. Die ersten Geländewagen, Softroader (Mokka) und Vans entstehen im neuen Jahrtausend.