Audi

Die Geschichte von Audi beginnt mit dem deutschen Ingenieur August Horch, der 1899 ein Autounternehmen unter seinem Namen gründet. Aufgrund starker Meinungsverschiedenheiten mit den anderen Mitgliedern wird Horch 1909 jedoch selbständig und schafft den Namen Audi (lateinische Übersetzung von horch). Mehr anzeigen

Der erste Audi in der Geschichte - der Audi Typ A - entsteht 1910: Die Autos von Horch erzielen sofort großen Erfolg unter den Adeligen und Reichen, welcher jedoch durch den Ersten Weltkrieg unterbrochen wird: In der harten Nachkriegszeit meldet das Unternehmen im Jahr 1927 Insolvenz an. Im darauffolgenden Jahr wird Audi von der DKW gekauft, welche 1929 vom Wall Street-Crash allerdings auch nicht verschont bleibt. 1932 entsteht die Auto Union: Eine Gruppe, die neben der DKW und Audi auch Horch und Wanderer umfasst.
Audi, die renommierteste Marke dieser großen Automobilgruppe, stellt nur ein paar Modelle her bis zehn Jahre später der Zweite Weltkrieg der Marke erneut einen harten Schlag versetzt. 1964 übernimmt Volkswagen die Auto Union von Daimler Benz und frischt die Marke Audi wieder auf. 1968 ist das Jahr des Umschwungs: Der Audi 100 kommt auf den Markt; wenige Jahre später der Audi 80 (1972 zum Auto des Jahres gewählt). 1980 wird weltweit der Audi Quattro herausgebracht, ein Coupé mit Allradantrieb, der zwischen 1981 und 1984 weltweit vier Rallyes gewinnt. Mit dem Quattro traf das Unternehmen eine revolutionäre Entscheidung: Es ist der erste nicht-Geländewagen mit Vierradantrieb.

In den 90er Jahren erfährt die Marke weltweit Anerkennung, als der luxuriöse Audi A8 herauskommt, mit einem Fahrgestell aus Aluminium um Gewicht und Verbrauch zu reduzieren. Auch der Audi A4 (1994), der Audi A3 (1996) und der sportliche Audi TT (1998) werden zu einem riesigen Publikums- und Verkaufserfolg. Heute ist Audi eine weltweit bekannte Premium-Marke und Synonym für Zuverlässigkeit und hohe Leistungen.
52 Modelle gefunden (664 Versionen)