Ssangyong

Der südkoreanische Autohersteller SsangYong wird nach dem Zweiten Weltkrieg unter dem Namen Ha Dong-hwan als Hersteller von Nutzfahrzeugen und Geländewagen für die Armee der Vereinigten Staaten gegründet. Mehr anzeigen

In den 80er Jahren wird die Marke vom SsangYong übernommen, dessen Namen es im Jahre 1988 endgültig übernimmt. Im darauffolgenden Jahrzehnt trifft das Unternehmen ein Abkommen mit Mercedes, woraufhin der erste Geländewagen - der Musso - produziert wird. In dieser Zeit kommt auch die zweite Generation des Korando auf den Markt; ein paar Jahre später der Rexton.
Die Marke wird zuerst von Daewoo gekauft, dann von dem chinesischen Unternehmen SAIC und schließlich von der indischen Gesellschaft Mahindra, in deren Besitz sich noch heute die Mehrheit der Aktien befindet. Das letzte Modell von Ssangyong ist der Tivoli aus dem Jahr 2015.